Zum Inhalt springen

Seminarhotel Amicitia, Untermerzbach

Daten und Fakten
Firma PORR GmbH & Co. KGaA Hochbau Region Ost . Standort Schmölln
Auftraggeber Amicitia Untermerzbach GmbH & Co. KG
Stadt/Land Untermerzbach - Deutschland
Projektart Hotel
Bauzeit 11.2010 - 08.2011

Tradition und Moderne Hand in Hand

Bis 2009 nutzte die Ordensgemeinschaft der Pallotiner das Schloss Untermerzbach im unterfränkischen Landkreis Haßberge als Noviziat und philosophische Hochschule. Im Jahr 2010 erhielt die PORR, Standort Schmölln, von der Amicitia Untermerzbach GmbH & Co. KG den Auftrag, das repräsentative Schlossgebäude zu sanieren und einen Hotelneubau mit 75 Zimmern zu errichten. Der gesamte Komplex mit insgesamt 100 Zimmern sowie Seminarräumen und Fitnesseinrichtungen wird heute von der Verwaltungsberufsgenossenschaft VBG als Seminarhotel genutzt.

Aufwändige Sanierung im Bestand

Die Ursprünge des Schlosses reichen bis ins 16. Jahrhundert zurück. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde der dreigeschossige Mansardwalmdachbau zu einem repräsentativen frühklassizistischen Landsitz umgebaut. Er thront auf einer Anhöhe über dem Ort Untermerzbach und beeindruckt von Weitem mit seiner Terrassen- und Treppenanlage sowie der schlichten Fassade, die von zwei schräg gestellten Ecktürmen eingefasst ist. Unterhalb erstreckt sich ein weitläufiger, denkmalgeschützter Landschaftspark. Im bestehenden Schlossgebäude entstanden 25 Hotelzimmer sowie eine moderne Küche,

Buffet und Restauranträume, Konferenzzimmer, Lobby und Bar. In der 2009 profanierten Kirche befinden sich weitere Seminar- und Gruppenräume. Insgesamt wurden 2.800 m² Bruttogeschossfläche von Grund auf saniert. Parkett, Stuckverzierungen und die 120 hölzernen Sprossenfenster wurden in Abstimmung mit dem Denkmalschutz aufwändig aufgearbeitet. Das Farb- und Materialkonzept orientierte sich am Bestand und wurde vor Beginn der Bauarbeiten umfangreich bemustert.

Kurze Bauzeit dank hohem Vorfertigungsgrad

Innerhalb der Gesamtbauzeit von nur zehn Monaten wurde vom PORR-Team darüber hinaus ein vorhandenes Bettenhaus aus den 1960er Jahren abgebrochen, das einem 5-geschossigen Neubau mit 3.500 m² Bruttogeschossfläche Platz machte. 75 Hotelzimmer, moderne Seminarräume, Büroräume, Pausenzonen sowie Fitness-, Sauna- und Gymnastikbereiche bieten den Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmern hier allen denkbaren Komfort. Dank Stahlbeton-Fertigteil-Hohlwänden und Filigrandecken sowie vorgefertigter Badzellen konnte der Rohbau in nur vier Monaten errichtet werden. Das Flachdach wurde als Umkehrdach ausgeführt und begrünt.