Zum Inhalt springen

La Tête

Foto: La Tête in Düsseldorf: Visualisierung des Bürogebäudes. Die Fassade ist in Anlehnung an einen Barcode entwickelt worden. An der rechten Seite befindet sich der 80 qm große Bildschirm.
Daten und Fakten
Firma PORR GmbH & Co. KGaA Hochbau
AuftraggeberAurelis Asset GmbH vertreten durch die Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG
Stadt/LandDüsseldorf - Deutschland
Projektart Büro
Bauzeit04.2016 - 10.2017

Das neue Medienzentrum im „Le Quartier Central“

Die PORR errichtet als Generalunternehmer das Bürohaus "La Tête" im neu entwickelten Stadtviertel "Le Quartier Central". Das Gebäude liegt direkt an der Franklin Brücke und bildet den nördlichen Abschluss, also den Kopf (Französisch: La Tête - der Kopf oder die Spitze) der Bebauung an der Toulouser Allee. Es verfügbt über eine Gesamtfläche von rund 37.000 qm, verteilt auf zwei Unter- sowie acht oberirdische Vollgeschosse. Die spannungsreich rhythmisierende Fassade ist in Anlehnung an einen Barcode entwickelt worden.
 
Ein großzügiges Foyer mit integrierter Café-Bar, modernste Kommunikations- und Konferenzräume, ein begrünter Innenhof mit angeschlossener Kantine und Räumlichkeiten für Kinderbetreuung sind in das Objekt integriert. Hinzu kommt ein 600 qm großer Skygarden auf dem Dach des 30 Meter hohen Komplexes.

Hauptmieter des „La Tête“ wird die Verlagsgruppe Handelsblatt. Neben weiteren Büroflächen sind für die Wirtschaftsjournalisten der Georg von Holtzbrinck-Schule Räumlichkeiten vorgesehen.
 
Ein echter Blickpunkt wird ein rund 80 qm großer Infoscreen an der Fassade, der künftig aktuelle Wirtschaftsnachrichten von Handelsblatt und WirtschaftsWoche übertragen wird.