Zum Inhalt springen
Presse / News

PORR errichtet energieeffiziente Wohnanlage in Berlin-Rummelsburg

Anfang Dezember 2021 unterzeichnete die Berliner Hochbau-Niederlassung der PORR den GU-Vertrag für die Errichtung einer Wohnanlage in der Fischerstraße 8-11 im Bezirk Lichtenberg. Die Baugrubenerstellung und Ausführungsplanung wird durch den Auftraggeber, die Cloud Office Planungsgesellschaft mbH, realisiert. Die Schwäbische Wohnungs AG und die Ruppmann Investment GmbH verantworten die Projektentwicklung der drei Wohngebäude. Baubeginn ist im März 2022. Die Gesamtfertigstellung ist für August 2023 geplant.

Visualisierung © Renderopus

In der Gegend um die Rummelsburger Bucht wurde seit dem Fall der Berliner Mauer viel gebaut. Grünflächen und malerische Uferwege, der Siedlungscharme aus den 1920er und 30er Jahren mitten in der Großstadt und die Nähe zu den Szenekiezen in Friedrichshain-Kreuzberg lockten viele junge Menschen in die beliebte Wohngegend im Berliner Osten. Mit der Wohnanlage in der Fischerstraße, entstehen auf 7.800 m2 Bruttogeschossfläche zusätzlich 153 komfortabel ausgestattete, barrierefreie 1- bis 2-Zimmerwohnungen.

Komfortwohnen mit Aussicht

Zur Straßenseite hin wird ein 6-geschossiger Riegelbau mit großen Atelierfenstern sowie Balkonbrüstungen aus Stahl und Glas errichtet. Klinkerflächen setzen an den Erkern und der Erdgeschossfassade Akzente. Auf 5.108 m2 Bruttogeschossfläche (BGF) werden hier 105 Wohnungen untergebracht. Im Innenhof an der Rückseite entstehen zwei 3-geschossige, hell verputzte Gartenhäuser mit je 24 Wohneinheiten. Jede Wohnung bietet von Balkon oder Terrasse viel Ruhe und einen Blick ins Grüne.

Alle Gebäude erfüllen den Effizienzhaus-Standard KfW 40. Die Anforderungen an eine sorgfältige Bauausführung und eine energieeffiziente Haustechnik sind entsprechend hoch. Die Wärme liefert das Berliner Fernwärmenetz. Die Bäder verfügen zusätzlich über elektrische Handtuchheizkörper und die Entlüftung erfolgt über eine kontrollierte zentrale Abluftanlage.

Logistisches Sonderkonzept überzeugt bei schwieriger Baulage

Das Bauvorhaben Fischerstraße wird bestimmt durch eine herausfordernde Lage: Dicht angrenzende Bestandgebäude müssen gesichert werden, es herrschen sehr enge Straßenverhältnisse und durch eine benachbarte Berufsschule ist starker Fußgängerverkehr gegeben. Um diesen komplexen Anforderungen gerecht zu werden, wurde ein individuelles, logistisches Sonderkonzept entwickelt.

Michael Fischer ist Oberbauleiter im Projekt Fischerstraße: „Wir sind stolz, dass uns bei diesem Auftrag unser guter Ruf in puncto zuverlässige Termin- und Kostentreue und unsere hohe Fachkompetenz vorausgeeilt ist. Selbstverständlich wird das ganze PORR-Team alles daransetzen, dass dieses Projekt nicht das letzte in dieser Konstellation sein wird.“

Medien

Hier finden Sie alle Materialien zu dieser Presseinformation. Und wenn Sie zusätzliche Fragen haben? Dann kontaktieren Sie uns einfach. Wir freuen uns, Ihnen Antworten zu liefern.

Ansprechpartner
Team Unternehmenskommunikation