Zum Inhalt springen

S-Bahntunnel Erdinger Ringschluss

Foto: In eine Luftaufnahme des Areals ist der Verlauf des neuen S-Bahntunnels eingezeichnet.
Daten und Fakten
Firma Arge PORR GmbH & Co. KGaA / PORR Bau GmbH
AuftraggeberFlughafen München GmbH
Stadt/LandErding - Deutschland
Projektart Tunnelbau
Bauzeit01.2018 - 06.2021

Wichtiges Verbindungsstück für den öffentlichen Nahverkehr im Münchner Norden

Im Anschluss daran wird die oberirdische Strecke inklusive der Abstell- und Wendeanlage Schwaigerloh für die S-Bahnen und Züge aus Nordostbayern gebaut. Diese Wendeanlage stabilisiert in hohem Maße die Betriebsqualität von S-Bahn- und Regionalverkehr am Flughafen.

Der bereits unter den Flughafenanlagen im Rohbau bestehende Bahntunnel soll in Richtung Osten bis zur zukünftigen Flughafengrenze um einen ca. 1.555 m langen Tunnel sowie ein 306 m langes Rampenbauwerk verlängert werden. Der rechteckige, einzellige Tunnel bietet mit seiner lichten Weite von 11 m Raum für 2 Bahngleise. Im Anschluss daran wird die oberirdische Strecke inklusive der Abstell- und Wendeanlage Schwaigerloh für die S-Bahnen und Züge aus Nordostbayern gebaut. Diese Wendeanlage stabilisiert in hohem Maße die Betriebsqualität von S-Bahn- und Regionalverkehr am Flughafen.

Das Tunnelbauwerk wird in offener Bauweise erstellt. Die Besonderheit bei diesem Projekt liegt in der äußerst engen Zeitschiene im Bereich des östlichen Rollfeldbereichs des Satellitenterminals. Hier werden rund 250 m Tunnelbauwerk errichtet. Sobald der Rückbau des Rollfeldes beginnt, stehen nur 9 Monate Bauzeit für die Erstellung des Tunnelbauwerks und der vollständigen Wiederinbetriebnahme des  Rollfeldes zur Verfügung.