Zum Inhalt springen

Lindlar-Haus

Foto: Lindlar-Haus in Bergisch-Gladbach: Die Fassade ist geprägt von großen bodentiefen Fenstern mit  bronzefarbenen eloxierten Aluminiumrahmen und sandfarbenen Steinplatten.
Daten und Fakten
Firma PORR GmbH & Co. KGaA Hochbau
Auftraggeber Kreissparkasse Köln
Stadt/Land Bergisch-Gladbach - Deutschland
Bauzeit 01.2014 - 02.2015

Elegantes und repräsentatives Gebäude aus Glas und Stein

Das Lindlar-Haus, benannt nach dem Bergisch Gladbacher Landschaftsmaler Johann Wilhelm Lindlar (1816 bis 1896), entstand im Zentrum von Bergisch-Gladbach an der Ecke Hauptstraße/Johann-Wilhelm-Lindlar-Straße. Das Gebäude mit einer Bruttogeschossfläche von rund 4.700 qm befindet sich in der Fußgängerzone von Bergisch Gladbach. Die Kreissparkasse Köln war Auftraggeberin und ist mit einer Filiale in dem repräsentativen Neubau vertreten. Weitere attraktive Gewerbeflächen entstanden in Form eines Multi-Store Konzepts. Außerdem entstanden im 2. OG und im 3. OG Mietflächen für Büros und Arztpraxen. 
 
Analog zu den umliegenden Gebäudekanten ist die Kubatur des Gebäudes so beschnitten, dass keine störende Gebäudeecke in den öffentlichen Raum ragt und das Gebäude somit von jeder Seite als Ganzes wahrgenommen wird.

Durch die Verwendung von nur zwei Materialien – Glas und Stein – sowie den bronzefarbenen eloxierten Aluminiumrahmen erhält das Lindlar-Haus ein zeitloses und elegantes Erscheinungsbild. Um eine effektive Raumausnutzung mit einem leichten Erscheinungsbild zu kombinieren, ist das 3. OG zur Fußgängerzone hin als Staffelgeschoss ausgebildet und lässt Raum für eine schmale Terrasse. 
 
Im Tiefkeller ist die Sprinklertechnik untergebracht. Auf dem Dach befindet sich eine Technikaufstellfläche, die passend zur Fassade mit einem Sichtschutz aus einer metallischen Lamellenstruktur versehen wurde.

In den letzten Tagen gab es Probleme mit der IT-Infrastruktur der PORR. Ihre Ansprechpartner sind fast vollständig wieder erreichbar. Sollte es dennoch zu einer Beeinträchtigung kommen, wenden Sie sich bitte an den Empfang unter der Nummer +43 50 626 0.