Zum Inhalt springen
Presse / News

Quartier „Am Papierbach“, Landsberg am Lech: Rohbauten fertiggestellt

Schlüsselfertige Erstellung von zwei Bauabschnitten durch die PORR

Der Rohbau steht: Quartier Papierbach in Landsberg am Lech © PORR / Bernd Ducke

Die PORR Hochbau Region Süd, Niederlassung München, erhielt Ende 2020 vom Projektentwickler ehret+klein den Auftrag für die schlüsselfertige Realisierung von zwei Bauabschnitten für das neue Stadtquartier „Am Papierbach“. Die Ausführungsplanung für Architektur und TGA erfolgte durch die PORR-Tochter pde Integrale Planung GmbH. Auf dem Baufeld A3 „Am Papierbogen“ sind die Rohbauarbeiten bereits seit einiger Zeit abgeschlossen, jetzt ist auch der Rohbau „Spöttinger Höfe“ (Baufeld A2) des 2. Bauabschnitts fertiggestellt.

Wohnungen für alle Lebensphasen

In Landsberg am Lech werden rund 57.000 m2 ehemalige Industrieflächen in ein neues Stadtquartier für 1.500 Menschen umgewandelt. Dort, wo früher Papier hergestellt wurde, entstehen seit dem Spatenstich im Jahr 2021 658 Wohnungen, ein Kulturzentrum, ein Hotel, zwei Kindertagesstätten sowie Flächen für Einzelhandel, Arztpraxen, Büros und Gastronomie.

Im Bauabschnitt „Am Papierbogen“ verteilen sich 92 Wohnungen auf bis zu fünf Etagen, darunter 51 geförderte Wohnungen (EOF). Im Gebäudekomplex „Spöttinger Höfe“ wird modernes, urbanes Wohnen in Perfektion umgesetzt: Blick ins Grüne, kein Straßenlärm und die Nahversorgung für den täglichen Bedarf im Quartier. Auf drei Etagen entstehen 38 frei finanzierte und 16 geförderte Eigentumswohnungen (SoBoN), Gewerbeflächen im Erdgeschoss sowie eine Tiefgarage, die beide Baufelder miteinander verbindet. Dank des barrierefreien Ausbaus und der variablen Grundrisse können alle Wohnungen problemlos bis ins Alter genutzt werden.

Die PORR liegt voll im Plan

Der technische Regionalleiter der PORR Hochbau Region Süd, Oliver Fürstmann, zur Zusammenarbeit: „Unser Auftraggeber legt nicht nur großen Wert auf Arbeitssicherheit und partnerschaftliche Transparenz, sondern auch auf unbedingte Termintreue. Damit der zugesagte Fertigstellungstermin im März 2023 sichergestellt ist, setzen wir bei diesem Projekt LEAN Construction Methoden ein. Dank genauer Taktplanung und regelmäßiger Abstimmung aller Gewerke können wir effiziente Prozesse gewährleisten.“

Josef Lampert, der kaufm. Niederlassungsleiter, ergänzt: „Mit der termingerechten Fertigstellung der Rohbauten haben wir den ersten Meilenstein erreicht. Danke an das Team für die großartige Leistung.“  

Medien

Hier finden Sie alle Materialien zu dieser Presseinformation. Und wenn Sie zusätzliche Fragen haben? Dann kontaktieren Sie uns einfach. Wir freuen uns, Ihnen Antworten zu liefern.