Zum Inhalt springen
News

Endspurt in Delmenhorst: EWE Verwaltungsgebäude

Im Juli 2023 war Spatenstich für den neuen Delmenhorster Standort des Energiedienstleisters EWE. Nicht einmal ein Jahr später rückt die schlüsselfertige Übergabe in greifbare Nähe. Das PORR Hochbau-Team aus Oldenburg liegt bei der Errichtung des flexiblen und nachhaltigen Verwaltungsgebäudes im Auftrag der HBG Bauträger GmbH mehr als nur gut im Plan.

Das 2-geschossige Gebäude bietet dem langfristigen Mieter EWE höchste Flexibilität und kurze Wege.

© PORR

Flexibler Grundriss ermöglicht flexible Gebäudenutzung

Dank des quadratischen Grundrisses bietet das 2-geschossige Gebäude dem langfristigen Mieter EWE auf 1.700 m2 Nettogrundfläche höchste Flexibilität und kurze Wege. Obwohl rund 100 Menschen am neuen Standort arbeiten werden, ist es nur für 58 Wechselarbeitsplätze ausgelegt. Die Mitarbeitenden können ihren Schreibtisch online buchen und so flexibel zwischen Präsenz und Homeoffice wechseln.

„Das Gebäude ist eine ideale Kombination aus ökologischer und wirtschaftlicher Bauweise“, erläutert Projektleiter Janko Seegelken. So haben vorgefertigte Kalksandstein-Modulbauwände das Hochziehen des Rohbaus erheblich beschleunigt. Dach und Klinkerfassade sind bereits fertiggestellt, die Fenster sind eingebaut und so fehlen an der äußeren Gebäudehülle nur noch die akzentuierenden Fassadenelemente sowie die Türen.

DGNB-Gold-Zertifizierung als Ziel

Für EWE ist Nachhaltigkeit oberstes Gebot. Daher soll auch das neue Verwaltungsgebäude möglichst ressourcenschonend errichtet und betrieben werden. Erklärtes Ziel ist die Zertifizierung für den Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB). Geheizt und gekühlt wird mit einer kombinierten Decken- und Fußbodenheizung, die von einer Wärmepumpe mit Wärmeenergie versorgt wird. Eine Photovoltaikanlage stellt eigenerzeugten Strom bereit. Je die Hälfte der 20 Fahrradstellplätze und 52 Parkplätze wird mit elektrischen Ladepunkten ausgestattet.

„Die offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unserem Auftraggeber HBG beruht auf guten Erfahrungen aus gemeinsamen Projekten und wurde in Delmenhorst weiter vertieft. Wir haben mit unserem Angebot Alles-aus-einer-Hand wesentlich dazu beitragen, dass nicht nur der Zeitplan eingehalten wird, sondern dass auch die Anforderungen des zukünftigen Mieters im Hinblick auf Qualität und Energieeffizienz erreicht werden“, so Seegelken weiter.

Medien

Hier finden Sie alle Materialien zu dieser Presseinformation. Und wenn Sie zusätzliche Fragen haben? Dann kontaktieren Sie uns einfach. Wir freuen uns, Ihnen Antworten zu liefern.