Zum Inhalt springen

Presseinformation

PORR baut in Polen Umfahrungsstraße für Nowe Miasto Lubawskie

Auftragsvolumen: rd. EUR 62,5 Mio.

Hohe Straßenbau- und Infrastrukturkompetenz der PORR in Polen – hier am Beispiel der Umfahrungsstraße der S7 bei Gdansk.
Hohe Straßenbau- und Infrastrukturkompetenz der PORR in Polen – hier am Beispiel der Umfahrungsstraße der S7 bei Gdansk. © PORR

Wien/Warschau, 5. Februar 2018 - Noch in diesem Jahr beginnen die Bauarbeiten an der Umfahrungsstraße für Nowe Miasto Lubawskie in der Woiwodschaft Ermland-Masuren. Der Vertrag über dieses Bauvorhaben wurde am 2. Februar 2018 von den Vertretern der Generaldirektion für Landesstraßen und Autobahnen (GDDKiA) sowie der PORR unterzeichnet. Das Auftragsvolumen beträgt rund EUR 62,5 Mio. (PLN 259 Mio.).
 
Das Projekt, das 2020 abgeschlossen werden soll, wird als Design-Build-Auftrag umgesetzt. Die PORR wird zunächst die Planungsunterlagen erstellen, die erforderlichen Genehmigungen und Entscheidungen einholen und anschließend die Bauarbeiten durchführen. Die PORR wurde von GDDKiA mandatiert, weil sie mit ihrem Angebot als einzige alle Bedingungen der Ausschreibung vollständig erfüllen konnte. 
 
„Wir beginnen das neue Jahr mit einem prestigeträchtigen Auftrag für ein wichtiges Infrastrukturprojekt. Die Umfahrungsstraße wird die Verkehrsbedingungen sowohl auf der Transitstrecke als auch in der Stadt selbst deutlich verbessern“, betont Karl-Heinz Strauss, CEO der PORR AG. 
 
Die Nationalstraße Nr. 15 zwischen Ostróda und Toruń führt durchs Zentrum von Nowe Miasto Lubawskie. Zu Stoßzeiten gibt es hier mehrere Kilometer lange Staus. Die neue Strecke wird ca. 18 km lang sein. Dazu werden Zufahrtsstraßen und Ingenieurbauwerke errichtet, u.a. acht Straßenüberführungen - darunter eine 450 Meter lange Hochstraße, eine Brücke mit einer Länge von 300 Metern sowie vier Unterführungen für Wildtiere. Die Baustelle befindet sich im Auengebiet des Flusses Drwęca und erfordert den Einsatz technologisch modernster Baumethoden. Darüber hinaus zählt das gesamte Areal zum Schutzgebiet "Natura 2000", sodass für die Auftragnehmer sehr restriktive ökologische Bestimmungen gelten werden.
 
Alle Daten und Fakten auf einen Blick

Projektart:Infrastruktur
Leistungsumfang:Bau der Umgehungsstraße für Nowe Miasto Lubawskie im Zuge der Nationalstraße Nr. 15
Auftraggeber:GDDKiA - Generaldirektion für Landesstraßen und Autobahnen
Auftragnehmer:ARGE von PORR S.A. und PORR Bau GmbH
Projektdauer:34 Monate
Projekttyp:Design & Build
Auftragswert:rd. EUR 62,5 Mio. (PLN 259 Mio. netto)

Medien

Hier finden Sie alle Materialien zu dieser Presseinformation. Und wenn Sie zusätzliche Fragen haben? Dann kontaktieren Sie uns einfach. Wir freuen uns, Ihnen Antworten zu liefern.

Ansprechpartner
Sandra C. Bauer Konzernsprecherin